Springe zum Inhalt

Münchner Bücherschau: Kroatisches Roulette – Miroslav Nemec

Ich möchte euch heute kurz von einer Lesung im Rahmen der Münchner Bücherschau berichten, an der DieSchamanin und ich am Dienstag, 20.11.2018 im Gasteig München teilgenommen haben: Kroatisches Roulette von Miroslav Nemec.

Erfahren hatten wir von der Veranstaltung durch die Programminfo der Münchner Bücherschau. Uns als alten Tatort sowie Krimifans war sofort klar, da müssen wir hin! Die Lesung fand im Carl-Orff-Saal, einem Saal im Gasteig München, mit grob geschätzt etwa 300 interessierte Zuhörer statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch einen Sprecher der Bücherwoche startete dann sofort die Lesung.

Vom Inhalt des Buches möchte ich hier noch nichts verraten, das hebe ich mir für die Rezension auf, nur soviel sei gesagt: Nemec hat mit kroatisches Roulette einen Kriminalroman mit sich selbst als Hauptperson gebaut. Er verwebt geschickt seine Herkunftsgeschichte sowie Kindheitserlebnisse in seiner Heimat Kroatien, mit Erlebnissen sowie seinen Erfahrungen als Tatortkomissar mit tatsächlichen Ereignissen und Vorkommnissen.

Abgerundet wurde die Lesung immer wieder mit kleinen Anekdoten und Geschichten aus seinem normalen Alltag. Im Anschluss an die Lesung signierte Nemec noch seinen Roman, wir hatten das Glück hier auch ein signiertes Exemplar seines Buches zu ergattern.

Autor:

Miroslav Nemec , geboren 1954 in Zagreb, kam mit zwölf Jahren nach Deutschland und ist Schauspieler und zugleich ausgebildeter Fachlehrer für Musik. Schon früh konnte er am Münchner Residenztheater schauspiel Erfahrung sammeln. Dem großen Publikum wurde er mit den Krimiserien Tatort, Derrick und Der Alte im öffentlichen Fernsehen bekannt. 2011 erhielt Nemec den Adolf-Grimme-Preis sowie den bayerischen Verdienstorden.

Buchinfos:

Titel: Kroatisches Roulette
Autor: Nemec, Miroslav
Verlag: Penguin Verlag, 2018
Sprache: Deutsch
Format: Hardcover, 288 Seiten
ISBN-13: 978-3-328-60007-7


© Bilder @Schlaubibasti // Autoren-Bio Random House Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.