Springe zum Inhalt

Zwar etwas spät dran, aber hier mal als kleinen Überblick die Bücher die sich 2017 neu bei mir eingefunden haben. Über einige dieser Bücher werde ich in den nächsten Wochen sicher auch noch bloggen.

  • H2O - Das Sterben beginnt von Pala, Ivo
  • Spectrum von Cross, Ethan
  • Murder Park von Winner, Jonas
  • Submarin von Eschbach, Andreas
  • Xiang von Anna Mocikat
  • Arctic Fire: Thriller von Reilly, Matthew
  • Netwars - Der Code von Coleman, M. Sean
  • Sit Happens von Hawkeye, Timber
  • Flowertown: Die Sperrzone von Redling, S.G.
  • Ein teurer Tod: Thriller von Cook, Robin
  • Testphase von Cook, Robin
  • Obsidian - Kammer des Bösen von Preston, Douglas und Child, Lincolen
  • Harry Potter and the Philosopher's Stone. Ravenclaw Edition von Rowling, Joanne
  • Saphirtränen von Jennifer Jäger
  • Zwei Kontinente auf Reisen von Jenny Karpe
  • Melodie der Finsternis von Jennifer Jäger
  • MUC - Das Geheimnis von Utilitas von Mocikat, Anna
  • Blutiger Winter von Tom Callaghan
  • Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek
  • Flug 39 von Phillip P. Peterson
  • Blow Out von Uwe Laub

Stephen King

Mir fällt grade beim schreiben auf das sich doch eine ganze Menge neuer Stephen Kings eingefunden haben, deswegen liste ich die mal seperat:

  • Sie
  • Revival
  • Langoliers
  • Todesmarsch
  • Mr. Mercedes
  • Es

Zurück von der Leipziger Buchmesse 2018. Mal ehrlich, nach der Frankfurter Buchmesse 2017 war mir ja im Grunde genommen klar was in Leipzig auf mich zukommt. Die Realität sah dann noch etwas anders aus.

Freitag:

7:00 Uhr am Hauptbahnhof München gewesen, Zug tatsächlich pünktlich, ab Erfurt Schneegestöber. Soweit so gut, im Schnee ins Hotel - Koffer abgestellt und direkt ab auf die Messe. Erster Weg war dann in Halle 3 zum Stand von Droemer-Knaur, für mich immer einer der Dreh- und Angelpunkte der Messen. Dort direkt Liza Grimm aka Jennifer Jäger getroffen und gleich mal das erste Autogramm in ihrem neuen Buch "Die Götter von Asgard" bekommen. Direkt weiter und rechtzeitig zur Lesung von der bezaubernden Petra Hartlieb in Halle 5 angekommen und direkt noch ein Autogramm abgestaubt. Direkt im Anschluss ging es weiter ins Messestudio von 3sat zu einem Interview mit Andreas Eschbach zum Thema "Die Kraft des Utopischen". Hier dann auch direkt die nächsten Autogramme in seinen Büchern "Eine Billionen Dollar" und "König für Deutschland" gesammelt 🙂 Aber damit nicht genug, der Zeitplan war straff, es ging direkt weiter zur Lesung "Sturm" des Autors Uwe Laub. Für den späten Nachmittag stand dann noch die Verleihung des "Autorenwelt-Rings" an Jasmin "Zippi" Ziperling, die gute Seele der Federwelt auf dem Programm. Schön war´s 😀 Für den Abend hatte ich mir dann eigentlich vorgenommen zur Lesung #9lesen im Rahmen von "Leipzig liest" zu gehen. Schlussendlich sind wir zwar im gleichen IrishPub wie die Lesung gelandet, kamen aber mangels freier Sitzplätze nicht mehr in den Keller. Also mit Kilian Braun, einem Autor aus München den ich zufällig über Twitter kennengelernt hatte, an die Bar gesetzt und den Abend ruhig ausklingen lassen.

Samstag:

Der Samstag stand eigentlich ganz im Zeichen der #Rumtreiber, der Community von Liza Grimm, begann aber mit einem absoluten Highlight! Pünktlich auf der Messe gewesen und mit dem Gong Punkt 10:00 in Halle 3 gewesen, als aller erstes zum Stand von Droemer-Knaur, und wer sitzt da? Mr. ich hab die längste Messeautogrammschlange himself, Sebastian Fitzek :O Ergebnis waren dann gleich ein signiertes Buch und eine Autogrammkarte. Und das in unter 60 Sekunden anstehen.  Direkt im Anschluss hab ich mich dann mit einer Rumtreiberin getroffen, mit der ich dann eigentlich auch den restlichen Tag über die Messe gezogen bin. Da soll noch einer sagen, das dass Internet einsam macht 😉 Pünktlich im 13:00 waren wir dann bei der Lesung von Liza Grimm aus ihrem neuen Roman  "Die Götter von Asgard" . Ich hab schon lange niemanden mehr gesehen der so authentisch aufgetreten ist wie Liza. Nervös, aber anderseits auch sehr souverän hat Liza dann ihre erste Livelesung des neuen Buches gemeistert.  Den restlichen Nachmittag sind wir dann einfach über die Messe gelaufen und haben die Messe genossen und uns die Cosplayer angesehen.

Da war noch was:

Ach so, Samstag war dann der Tag von #Apokaleipzig, dem absoluten Winterschneechaos ever. Es hatte eigentlich von Freitagvormittag bis Samstagabend durchgängig geschneit, und dementsprechend ging Bahn- und Straßenmäßig nicht mehr viel. Leute saßen teilweise 12-13 Stunden im Zug um nach Leipzig zu kommen, und die Zeitpläne der Messe hat das ganz schön durcheinandergewirbelt. Den Abend verbrachte ich dann auch im Hotel, Füße erholen und mal etwas ausspannen.

Sonntag:

Es hatte übernacht aufgehört zu schneien und hatte in der Früh sogar Sonnenschein. An Tag 3 stellt sich dann schon immer Routine ein. Pünktlich 10:00 Uhr an der Messe, und eigentlich direkt zu einem Vortrag des Buchhändlers Linus Giese mit einem Slot zum Thema "Mehr Mut beim Bloggen". Sehr spannender Vortrag/Gespräch im Rahmen der "buchmesse:blogger sessions 18".  Mittags dann zum zweiten #Potterhead Treffen auf der Messe, Gruppenfoto gemacht, dieses Jahr dort aber niemanden getroffen den ich kannte. Nach dem Treffen gleich in der Glashalle geblieben und den Chor der Buchmesse angesehen, eine schöne Abwechslung zum normalen Messetrubel. Danach zu einem zweiten Vortrag im Rahmen der Bloggersessions zum Thema "Sicher im Netz" von Susanne Kasper gegangen. Der Slot war für mich zwar nichts neues, ich habe den Vortrag aber als sehr guten Überblick zum Thema Netzsicherheit empfunden. Gute Tipps für nicht so IT-Affine Leute. Sehr nützlich.  Danach den Tag mit gemütlichem rumschlendern auf der Messe verbracht. Auf dem Heimweg hat mich dann die #Apokaleipzig selbst voll erwischt, der Zug war zwar pünktlich in Leipzig, konnte aufgrund von fehlendem Personal aber erst mal nicht weiterfahren. Ergebnis +60 Minuten bis München.


Ich möchte euch heute den neuen Fantasy Roman "Die Götter von Asgard" der Autorin Liza Grimm vorstellen, welcher seit einigen Tagen als eBook erhältlich ist und Anfang März als Taschenbuch erscheinen wird. Aber lassen wir zuerst einmal das Buch selbst sprechen:

Was sagt man zu jemandem, der behauptet, einen vor dem Zorn der Götter schützen zu wollen? Natürlich glaubt die Studentin Ray kein Wort von dem Gerede der mysteriösen Kára über eine Prophezeiung und das mögliche Ende Asgards. Stattdessen ergreift sie die Flucht. Und läuft dabei Tyr in die Arme, der sie auf Anhieb fasziniert. Ray ahnt nicht, dass Tyr als Odins Gesandter um jeden Preis verhindern soll, dass die Prophezeiung eintrifft. Als sich auch noch Loki, Gott der Listen und Heimtücke, in die Geschehnisse einmischt, muss Ray auf einer abenteuerliche Reise ins Reich der Götter und Riesen herausfinden, ob sie wirklich eine Heldin sein kann. [1]

Inhalt:

Soweit ein kurzer Auszug aus dem Roman. Liza nimmt uns in ihrem Roman „Die Götter von Asgard“ aka #ProjektGF mit auf ein phantastisches und abwechslungsreiches Abenteuer quer durch die nordische Mythologie. Eine Prophezeiung zwingt Truppe aus Menschen, Göttern und anderen Wesen, die unterschiedlicher nicht sein könnte, gemeinsam auf eine Reise quer durch den Kosmos des Weltenbaums Yggdrasil, in das Reich der Asen – Asgard bis nach Midgard. Obwohl die Storyline eigentlich Anfangs recht klar aussieht, schafft es Liza Grimm immer wieder mit neuen Details aus der nordischen Mythologie und unerwarteten Wendungen zu punkten.

Meinung:

Mich hat das eBook vollkommen überzeugt und ich warte jetzt mit spannung auf die Printversion welche Anfang März erscheint. Macht sich viel schöner im Bücherregal ;)

Autor:

Liza Grimm ist das Pseudonym der Bloggerin Jennifer Jäger. Sie studierte in München Literaturwissenschaft; erste Publikationen erschienen bei Impress. Nach ihrem Studium absolvierte sie ein Volontariat bei Neobooks, inzwischen arbeitet sie als freie Online-Marketingberaterin und Redakteurin und zählt zu den bestvernetztesten Bloggerinnen ihrer Generation.
Homepage, Twitter, Facebook

Buchinfos:

Titel: Die Götter von Asgard
Autor: Grimm, Liza
Verlag: Droemer-Knaur Verlag, 2018
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 304 Seiten
ISBN-13: 978-3-426-52252-3


© Droemer-Knauer, Liza Grimm

Wow, was war das denn? Zurück von der Frankfurter Buchmesse und einfach nur geflasht. Ich wusste vorher ungefähr was mich auf der Frankfurter Buchmesse erwartet, aber die Realität war noch viel besser als gedacht. ...weiterlesen "Frankfurter Buchmesse 2017 #fbm17"

Die hat dazu aufgerufen unter dem Hashthag #GBSDH (=grüne Bücher sind der Hammer) tolle Bücher mit grünem Cover zu zeigen. hier mal eine kleine Auswahl von mir. Viel Spass damit, ich kann sie alle empfehlen 🙂


Das Jahr 2016 war Büchertechnisch bei mir erstaunlich ruhig, das mag auch daran liegen das ich 2016 deutlich mehr Fanfictions gelesen habe. An echten Büchern kamen bei mir 2016 folgende dazu:

  • Xiang von Anna Mocikat
  • Memox: Das Zittern der Zeit von Peter Pakulat, Bastian Pakulat
  • Das Paket von Sebastian Fitzek
  • The End von Michael Hopf
  • #pwned: Es kann jeden treffen von Holger Junker
  • MUC: Roman von Anna Mocikat
  • Countdown - Spiel um dein Leben von Florian Lafani, Gautier Renault
  • HELIX - Sie werden uns ersetzen von Elsberg, Marc
  • Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei von Rowling, Joanne K
  • Demon - Sumpf der Toten: Ein neuer Fall für Special Agent Pendergast von Preston, Douglas und Child, Lincoln
  • Harry Potter and the Cursed Child - Parts I & II von Rowling, Joanne K.
  • Mirror von Olsberg, Karl
  • Teufelsgold von Eschbach, Andreas